Ossuary in Kutna Hora / Cz





The history of sacred facilities in Sedlec (in the neighborhood of today’s Kutna Hora in Bohemia, about 70 km south of Prague) goes back to the 10th Century. At the time of the plague in the 14th Century and during the Hussite Wars in the 15th Century more than 30,000 people were buried in the cemetery of the local abbey. The area of the cemetery at that time was more than 3.5 ha The cemetery was later scaled down and the thus exposed bones were collected and stacked, initially outside the local chapel, and later within. The ossuary and the chapel was originally erected in Gothic style in the 14th Century. After destruction in 1421, it was rebuilt 1703-1710 in the Czech Baroque style by architect Jan Blazej Santini. He also decorated the interiors with chandeliers and other decorations making use of the plentiful bones… This really eerie and macabre location is surely one of the most wicked things I’ve ever seen. It is ultimately up to you how to calssify these “art works”.


Die Geschichte der sakralen Anlagen in Sedlec (in Nachbarschaft zum heutigen Kutná Hora in Böhmen, ca 70 km südlich von Prag) reicht zurück bis ins 10. Jahrhundert. Zu Zeiten der Pest im 14. Jahrhundert sowie während der Hussitenkriege im 15. Jahrhundert wurden auf dem Friedhof der dortigen Abtei mehr als 30.000 Menschen begraben. Die Fläche des Friedhofs betrug damals mehr als 3,5 ha. Später wurde der Friedhof verkleinert und die dabei freigelegten Knochen wurden gesammelt und gestapelt, zunächst außerhalb der dortigen Kapelle, später dann innerhalb. Das Beinhaus bzw. die Kapelle wurde ursprünglich im gotischen Stil im 14. Jahrhundert errichtet. Nach Zerstörung 1421 wurde es zwischen 1703 und 1710 im Stil des tschechischen Barocks vom Architekten Jan Blazej Santini wieder aufgebaut. Dieser verzierte auch die Innenräume mit Lüstern und anderen Ausschmückungen unter Verwendung der zur Genüge vorhandenen Knochen… Diese schaurig makabre Örtlichkeit ist wirklich mit das Abgehfahrendste, was ich jemals gesehen habe. Es bleibt letztlich jedem selbst überlassen, wie diese “Kunstwerke” einzuordnen sind.

One Response to “Ossuary in Kutna Hora / Cz”

  1. brillenschnitzel 10. Mai 2012 20:56 #

    Tolle Photos von einem beeindruckendem Ort.

Leave a Reply